Partnerbörsen Test 2019: Die 5 besten Partnervermittlungen

Wertung Partnerbörse Besonderheiten Fazit alle Infos
5 Sterne von 5 PARSHIP
  • Beliebteste Online-Partnervermittlung (DISQ 2017)
  • Hohe Erfolgschance durch wissenschaftliche Partnervorschläge
  • TÜV-geprüft: Seriös und sicher
  • Sehr viele aktive Singles durch große Bekanntheit
Partnersuche beim Testsieger: Parship ist die beste deutsche Online-Partnervermittlung (DISQ 2017)
Kostenlos testen >>
2
5 Sterne von 5
ElitePartner
  • Kultivierte, niveauvolle Singles durch viele Akademiker
  • 100 % Handgeprüfte Mitgliederprofile für hochwertige Kontakte
  • mehr als 56.000 aktive Singles pro Tag
ElitePartner ist besonders für Akademiker interessant: Gebildete und kultivierte Menschen auf Partnersuche
Kostenlos testen >>
34 Sterne von 5 Lemonswan Test
  • 100% kostenlos für Alleinerziehende, Studenten & Azubis
  • Gegründet von Arne Kahlke (Online-Dating-Experte)
  • Lemonswan wirbt mit attraktiven Singles und hoher Erfolgsquote
Gute Chancen für eine erfolgreiche Partnersuche!
44,5 Sterne von 5 eDarling
  • eDarling ist schon lange am Markt und etabliert
  • Partnerbörse auch per Mobile-Website und App nutzbar
  • eDarling ist TÜV geprüft
Beste Partnervermittlung laut FOCUS Deutschlandtest (1/2014)
Kostenlos testen >>
54 Sterne von 5 datingcafe.de
  • Partnersuche für Singles ab 30: Gut für Best-Ager (40-65 Jahre) und Senioren
  • Für ernsthaftes Kennenlernen, statt unverbindlichen Flirten
  • günstigste Singlebörse im Test
Das Singleportal für alle, die keine 20 mehr sind
Kostenlos testen >>

Inhaltsverzeichnis

Partnerbörse vs. Singlebörse – Kennst du die Unterschiede?

Anbieter wie Parship oder ElitePartner werden nicht müde, sich von Datingapps wie Lovoo oder Tinder abzugrenzen. Warum ist das so? Im Kern handelt es sich zwar um dieselbe Dienstleistung, jedoch gibt es tatsächlich deutliche Unterschiede zwischen den Anbietern. Singlebörsen sind kostenlos oder zumindest günstiger. Der Flirt ist hier oft oberflächiger. Bei Parship.de zahlen Mitglieder deutlich mehr, dort soll es aber um die echte Liebe im Leben gehen. Menschen die nur auf Sex aus sind, sind laut dem Betreiber eher unerwünscht.

Das ist aber nur die Theorie. Es gibt selbst in meinem Freundeskreis genügen Beispiele, bei denen sich Paare über Tinder kennengelernt haben. Aber es ist auch so: Wer bei einer Partnerbörse viel Geld zahlt, wird die Partnersuche deutlicher ernster nehmen.

Einige Partnerbörsen sind Abzocke - viele aber auch seriös

Ich würde mich bei der Auswahl einer Partnerbörse auf einen großen Anbieter am Markt konzentrieren. Das bedeutet nicht, dass die kleineren Portale immer nur abzocken. Trotzdem wäre ich persönlich bei unbekannten Datingseiten vorsichtig. Scheinbar sind einige Singlebörsen nicht seriös und versuchen alles, damit der Besucher ein Abo abschließt. Ein gesundes Misstrauen kann auch hier nur von Vorteil sein. Außerdem macht die Partnersuche viel mehr Spaß, wenn auf der Seite viele aktive Singles Nachrichten untereinander austauschen.

Welche dieser vielen Partnerbörsen ist die richtige für mich?

Wir sind im Jahr 2018. Für die Online-Partnersuche wollen wir unsere Smartphones, Tablets und Desktop-Geräte verwenden. Eine moderne Dating-Seite bietet eine sich an unsere Geräte anpassbare Website und Apps für die gängigen Handys. Zudem empfehle ich einen bekannten Anbieter, um eine möglichst hohe Anzahl an Singles auf der Plattform vorzufinden. PARSHIP ist meiner Meinung nach derzeit die Partnervermittlung, die durch enorme Marketingaufwände die meisten Singles gewinnt. Der Anbieter setzt auf starkes Online-Marketing sowie TV und großangelegte Plakat-Werbung in ganz Deutschland. Ich habe das Gefühl, dass PARSHIP die Wettbewerber ElitePartner und eDarling derzeit im deutschen Verkupplungsgeschäft hinter sich lässt.

Warum keine Singlebörsen?

Wenn du tatsächlich auf der Suche nach einer Beziehung bist, empfehle ich ganz klar einen der Anbieter aus meinem Test. Bei einer Singlebörse kannst du natürlich auch Singles mit Partnerschaftswunsch finden. Doch dort gibt es eben auch häufiger kurzlebige Flirts und auch vermutlich auch den einen oder anderen Seitensprung mehr, als bei Online-Partnervermittlungen, die sich voll und ganz auf die ewige Liebe konzentrieren.

Welche Partnerbörse ist die beste?

Partnerbörsen Vergleich der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat 2011 einen Test unter dem Namen "Partnerbörsen: Wo sich die Suche lohnt" veröffentlicht. Dieser ist jedoch nicht mehr aktuell. Ich rate eher davon ab, sich an diesem Vergleich zu orientieren. 2013 hat sich das Produkt der Testsieger-Partnerbörse zum Beispiel so stark verändert, dass selbst der Anbieter nichtmal mehr mit dem Testsieg wirbt. Dann lieber anhand einem aktuellen Vergleich seine Singlebörse oder Partnervermittlung auswählen.

Partnerbörsen für Senioren: Verlieben Sie sich jetzt!

Ich habe das Gefühl, dass gerade die Partnersuche ab 50 richtig interessant wird. Leider ist es nämlich so, dass sich immer mehr Paare scheiden lassen. Wahrscheinlich sind Sie selbst geschieden, falls Sie sich aktuell nach einer vernünftigen Senioren Partnerbörse erkundigen. Ein paar tröstende Worte: Du bist nicht alleine und gerade in dem Alter gibt es sehr viele Singles, die genau wie du, sich nochmal neu verlieben möchten. Übrigens empfehle ich gerade in diesem Alter, Partnerbörsen wie Parship, ElitePartner, eDarling oder Lemonswan.

Gibt es einen Vergleich für kostenlose Partnerbörsen?

Kostenlose Partnerbörsen gibt es meiner Erfahrung nach keine in Deutschland. Ich habe jedoch kostenlose Singlebörsen in einem gesonderten Vergleich zusammengestellt. Dort habe ich die meiner Meinung nach besten Singlebörsen aufgelistet und weitere Gedanken von mir zum Thema "kostenlos" in Verbindung mit den Dating-Angeboten aufgeschrieben. Hier möchte ich aber auch nochmal betonen, dass ich das Niveau bei einer Partnerbörse im Internet deutlich höher empfinde. Das soll dich nicht davon abhalten, eine kostenlose Singlebörse der Online-Partnerbörse vorzuziehen - falls es aber nicht klappt: Probiere es doch vielleicht doch nochmal mit einer bezahlten Datingseite, die gezielt auf Partnerschaften aus ist.

Wie funktioniert eine Partnerbörse?

Interessant für einen Neuling im Thema Dating ist das Funktionsprinzip einer Partnerbörse. Es ist immer relativ ähnlich, aber doch gibt es bei jedem Anbieter Unterschiede. Außerdem möchte ich Klarheit über Begriffe schaffen, die Dir auf Partnersuche immer wieder begegnen werden.

Matchmaking bei Partnerbörsen

Die kostenlose Registrierung und der Persönlichkeitstest

So gut wie jede Partnerbörse bietet eine kostenlose Anmeldung an. Du erstellst Dein Benutzerkonto und machst dann den Persönlichkeitstest. Dieser dauerte bei PARSHIP und ElitePartner rund 23 Minuten, bei eDarling musste ich fast 35 Minuten investieren. Dieser Test ist wichtig, damit das System mehr über meine Persönlichkeit und Verhaltensweisen lernt. Die Partnerbörse wertet den Persönlichkeitstest automatisiert aus und erstellt auf dieser Grundlage passende Partnervorschläge. Dadurch soll ein Mitglied für uns viel wertvoller sein. Denn laut dem Matchmaking sollen die ausgewählten Singles besonders gut zu uns passen.

eDarling Persönlichkeitstest

Auszug einer von vielen Seiten des Persönlichkeitstests auf eDarling.de

Glossar

Begriff: Beschreibung
Matchmaking: Ihnen werden besonders gut passende Singles vorgeschlagen, mit denen Sie in Kontakt kommen sollten. Die Erfolgsgarantie ist deutlich hier deutlich höher. Ermittelt werden diese Vorschläge durch das Matchmaking-System des Anbieters.
Persönlichkeitstest: Damit eine Partnerbörse Ihnen passende Singles vorschlagen kann, wird ein Persönlichkeitstest benötigt. Der Test ist eine wichtige Grundlage für die Partnersuche im Internet und dauert je nach Anbieter zwischen 15 – 30 Minuten.
Partnervorschläge: Singles, die durch das oben beschriebene wissenschaftliche Verfahren (Matchmaking) laut Ihrem Test besonders gut zu Ihnen passen. Bei PARSHIP liegen die „Matching-Points“ zum Beispiel bei 80 – 120 Punkten.

Weitere Themen zu Partnerbörsen

Romance Scam beim Online-Dating

Romance Scam beim Online-Dating

Ein wichtiger Aspekt soll nochmal angesprochen werden. Im Vergleich haben alle großen Partnerbörsen und Singlebörsen auf die Problematik aufmerksam gemacht. Doppelt hält besser: Gerade bei teuren Online-Partnervermittlungen können Betrüger gute Beute machen. Die klassische Masche sieht wie folgt aus:

Der Hochstabler kontaktiert auf einer Online-Dating-Seite das Opfer und lockt mit attraktiven Profilbildern und verführerischen Nachrichten. Die Kontaktanbahnung kann sich dabei über mehrere Monate hinziehen. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, bei dem der Scammer nach Geld fragt. Häufig wird die Forderung mit einer Notfallsituation begründet. Ganz wichtig: Egal wie die Begründung lautet – niemals Geld zahlen. Vor allem bitte nicht über Western Union, Bitcoins oder Bankkonten im Ausland. Hier handelt es sich häufig um Betrügerbanden.

Social-Networks: nicht nur auf Partnerbörsen sind Romance Scammer aktiv

Eine neuere Version von Romance Scam zielt nicht so sehr auf Partnerbörsen ab, sondern auf Social-Networks. Der Hochstabler gibt vor, Informationen über Untreue des Lebenspartners zu besitzen und bietet zeitgleich die angeblich brisanten Informationen gegen eine Gebühr an. Social-Networks sind für diese Art besonders anfällig, die Hochstabler filtern gezielt nach dem Beziehungsstatus „in einer Beziehung“ oder „verheiratet“. In einigen Fällen wird von einem anonymen Account zuerst die Kontaktqualität geprüft, zum Beispiel ob eine E-Mail-Adresse gültig ist oder ob das Profil aktiv ist. Danach folgt von einem anderen E-Mail-Account die Verfahrensweise, wie an die Information heranzukommen sei.

Wie hoch sind die Kosten bei einer Partnerbörse?

Die Anbieter unterscheiden sich hinsichtlich der Kosten natürlich je nach Zielgruppe, Laufzeit und Zusatzoptionen. Generell sage ich: Keine Partnerbörse ist überteuert. Einige Menschen sind nicht bereit zu bezahlen, doch Liebe ist doch wohl das wichtigste im Leben, warum also nicht in das Glück investieren?

Argumente für eine kostenpflichtige Partnerbörse

  • Zahlende Premium-Mitglieder nehmen die Partnersuche deutlich ernster.
  • Die Anbieter nutzen die Einnahmen für Werbung, um mehr Singles zu erreichen.
  • Das Niveau ist deutlich höher, gerade Frauen werden es zu schätzen wissen. Aber auch bei Männern erhöht sich dadurch die Erfolgschance.

Kosten der Partnerbörsen im Vergleich

Anbieter 3 Monate 6 Monate 12 Monate 24 Monate
Parship Kosten - 49,90 € 34,90 € 22,90 €
Elitepartner Kosten - 69,90 52,90 € 32,90 €
eDarling Kosten - 49,90 € 29,90 € 27,90 €
neu.de 34,90€ 19,90€ 14,90€ -
Lemonswan - 74,90 € 54,60 € 39,90 €

Wie kündige ich bei einer Online-Dating-Seite?

Zu beachten ist, dass fast jede kostenpflichtige Partner- und Singlebörse mit einem Abo-Modell arbeitet. Ich empfehle unbedingt einen Blick in die Geschäftsbedingungen des Anbieters. Für eine Kündigung sind nämlich folgende Information wichtig:

  • Wie kündige ich? Per Brief, Fax, E-Mail oder im Online-Kundenbereich?
  • Wie lange ist die Kündigungsfrist für meine gewählte Laufzeit?
  • Muss ich spezielle Informationen angeben? Das könnte die Chiffre, Servicepasswort oder ein Benutzername sein.

Vergleich von Smartphone-Apps der Partnerbörsen

Die mobile Partnersuche gewinnt immer mehr an Bedeutung. Mischen zurzeit Singlebörsen wie Lovoo oder Tinder den Markt der Online-Datingseiten auf, reagieren einige Partnerbörsen recht langsam und träge. Es scheint, als verschlafen einige Anbieter den Boom der Smartphones. Aber nicht alle Partnerbörsen haben uns im Test enttäuscht. PARSHIP bietet beispielweise neben Apps für iPhone und Android Handys auch eine mobile Website, selbst der Persönlichkeitstest passt sich an das Gerät an. Wir sagen: sehr vorbildlich!

Partnerbörsen und Dating Apps für Smartphones

Achtung: Einige Dating-Anbieter erkennen eine Kündigung per E-Mail nicht an und verlangen einen Brief oder Fax. Was ist zu tun? Ich würde stets die Kündigung per Brief versenden und darüberhinaus auch zusätzlich eine E-Mail oder Fax senden. Glücklicherweise sieht es derzeit so aus, dass online abgeschlossene Verträge auch online gekündigt werden können. Dazu laufen aktuell Gerichtsverfahren. Die Singlebörse eDates hat eine elektronische Form der Kündigung in den AGB ausgeschlossen. Das Oberlandesgericht München hat darin eine unzulässige Einschränkung der Kundenrechte festgestellt. Es sieht also so aus, als ob eDates die elektronisch übermittelten Kündigungen akzeptieren muss. Wer erstmal auf Nummer sicher gehen möchte, macht es trotzdem schriftlich und per Fax / E-Mail. Ich selbst bin von eDates aber ohnehin nicht überzeugt und würde mir keine Mitgliedschaft zulegen. Grund dafür sind die vielen schlechten Meinungen im Internet und auch der Spiegel TV Beitrag „Fakes bei der Partnersuche: Das Geschäft mit der Liebe“.

Partnerbörsen, die Nischen bedienen

Es gibt große Vielzahl an Datingeiten, die bestimmte Zielgruppen ansprechen sollen. ElitePartner wirbt um Singles mit Niveau. Noch spezieller ist AcademicPartner.de: Wer einen Partner mit noch höheren Ansprüchen sucht, kann hier an der richtigen Adresse sein.

Partnerbörse für Akademiker

AcademicPartner wird von der EliteMedia GmbH betrieben, gehört damit also zu ElitePartner. Die Partnervermittlung versucht Singles zusammenzubringen, die sehr hohe Ansprüche haben und eine hervorragende Bildung besitzen. Im Partnerbörsen Vergleich ist AcademicPartner mit am teuersten, dafür aber auch sehr exklusiv.

Nischen Partnerbörse für Akademiker

Partnerbörse für junge Leute

Die im Vergleich 2018 genannten Börsen sind auch für junge Menschen geeignet. Dennoch kann eine Singlebörse der bessere Weg sein. Auf Grund der höheren Kosten registrieren sich junge Singles, Studenten und Auszubildende bei kostenlosen Websites. Eine Datingseite zu wählen, die nur für junge Leute ist, halte ich nicht für sinnvoll. Jede Singlebörse und Partnerbörse besitzt Filter, um Partnervorschläge im richtigen Alter anzuzeigen.


4.4/5 Sterne von 13 Lesern.